Konstantdarlehen

Immobilien finanzieren und gleichzeitig sparen

Der Traum vom Eigenheim wird häufig von Fragen und Bedenken getrübt. Darüber hinaus schrecken finanzielle Risiken, mangelndes Eigenkapital oder das unübersichtliche Angebot der Finanzierungsmöglichkeiten manchen Interessenten ab. Hier ist Ihre Bank der richtige Ratgeber: Ihr Berater führt Sie durch den Informationsdschungel, erläutert Kosten, Raten und Zinsen und klärt im Vorfeld die wichtigsten Fragen zu Ihrer Baufinanzierung. So rückt mit einer individuellen Beratung die eigene Immobilie in greifbare Nähe. Und selbst wenn Sie über wenig Startkapital verfügen: Die Kombination aus Vorausdarlehen und Bausparvertrag macht den Umzug in die eigenen vier Wände möglich – mit unserem Zinszahlungsdarlehen, dem Konstantdarlehen der Raiffeisenbank Frechen-Hürth eG.

Die Vorteile

Das Konstantdarlehen schließt Zinsrisiken und Ratenerhöhungen aus und bietet so eine hohe Planungs- und Kalkulationssicherheit. So lässt es sich mit einem Bausparvertrag mit tilgungsfreier Vorfinanzierung vergleichen. Zu Beginn wird das Guthaben in der Sparphase verzinst. Im weiteren Verlauf erhalten Sie dann einen besonders niedrigen Zinssatz für Ihr Darlehen. Die Besonderheit beim Konstantdarlehen: Zinsen und monatliche Raten des Bausparvertrags sind so berechnet, dass diese über die gesamte Laufzeit bis zur vollständigen Tilgung unverändert bleiben.

Für wen eignet sich ein Konstantdarlehen?

Das Konstantdarlehen ist die passende Finanzierung für alle, die auf Sicherheit und gleichbleibende Kosten setzen. Denn bei dieser Baufinanzierung überzeugen der festgelegte Zinssatz und die gleichbleibende monatliche Rate. Zudem ist beim Konstantdarlehen im Gegensatz zum Annuitätendarlehen kein Eigenkapital notwendig. Aufgrund seiner langen Laufzeit eignet sich das Konstantdarlehen für den Kauf oder Bau von Immobilien, nicht aber für Modernisierungsmaßnahmen oder die Anschlussfinanzierung. Diese ist beim Konstantdarlehen auch gar nicht notwendig, da die Tilgung des Darlehens zum Ende vollständig erfolgt ist.

Für die Anschlussfinanzierung mit niedrigen Zinsen oder die Modernisierung einer Immobilie eignet sich ein Kredit mit kürzeren Laufzeiten, wie zum Beispiel ein Nachhaltigkeitsdarlehen oder die KfW-Förderung.

Und so funktioniert‘s

Bei dieser Form der Baufinanzierung zahlen Sie als Bauherr zwei Darlehen ab: die monatliche Sparrate des Bausparvertrags und eine feste Zinsrate für das Voraus-Darlehen. Im ersten Schritt nehmen Sie ein Annuitätendarlehen auf, das den eigentlichen Bedarf der Finanzierung übersteigt. Der Überschuss des Annuitätendarlehens fließt anschließend direkt in den Bausparvertrag. Ziel ist eine schnelle Zuteilung des Bausparvertrags. Sobald die Zuteilung erfolgt, wird das entsprechende Bauspardarlehen ausgezahlt und löst damit das ursprüngliche Annuitätendarlehen ab. Die verbleibende Restschuld vom Darlehen wird ab diesem Zeitpunkt über die monatlichen Raten getilgt, welche von Anfang bis Ende konstant bleiben.

Sie haben Interesse an einer sicheren Baufinanzierung? Vergleichen Sie unsere Möglichkeiten. Hier finden Sie Informationen zu unserem Konstantdarlehen, dem Zinszahlungsdarlehen der Raiffeisenbank Frechen-Hürth eG. Für eine ausführliche Beratung zu Darlehen, günstigen Zinsen, Raten oder Tilgung stehen Ihnen unsere Berater in Ihrer Filiale zur Seite – natürlich persönlich und kostenlos.