Spatenstich in Wissersheim

Die "Sonnengärten" als Heimat für bis zu 200 Neubürger

Ferdinand Schmitz sprach von einem wichtigen Tag für Wissersheim "15 Jahre lang konnte bei uns nicht mehr gebaut werden", der Ortsvorsteher hofft auf Neubürger die den Ort bereichern und sich am Vereinsleben beteiligen werden.

Die Investoren Bernhard Levenig und Peter Ehser gaben gestern mit Bürgermeister Hans Jürgen Schüller, Ferdinand Schmitz und Peter Frohn von der Firma Strabag den Startschuss zur Erschließung eines rund 3 Hektar großen Baugebiets mit Blick auf den Wasserturm.

Ebenfalls waren Uwe Goldstein und Matthias Margreiter von der Raiffeisenbank zum Spatenstich gekommen. Dank der Finanzierung der Raiffeisenbank konnte das Projekt erst realisiert werden.

Wissersheim, das in den vergangenen Jahren auf 96 Einwohner geschrumpft ist, wird mit dem Neubaugebiet auf 200 Einwohner wachsen.

(Teile des Pressebericht der Dürener Zeitung vom 27.11.2012)

Start zur Erschließung der "Sonnengärten": Ferdinand Schmitz, Bernhard Levenig, Peter Frohn, Peter Ehser und Hans Jürgen Schüller (v.r.) griffen zum Spaten.