Jahresauslosung: Gewinnsparverein Köln übergibt 60 flotte Cabrios Düsseldorf für einen Tag „Mini-Hauptstadt“

In der NRW-Landeshauptstadt kam es dieser Tage zu einer nicht-alltäglichen Ansammlung von Pkw des Typs Mini One Cabrio. Ort des Geschehens: Die BWW-Niederlassung in Düsseldorf-Rath. Insgesamt 60 Minis wechselten hier auf einen Schlag ihren Besitzer. Neue Eigentümer sind 60 Gewinnsparer der genossenschaftlichen Banken. Sie hatten den flotten Flitzer in der Danke-Zusatzziehung 2012 gewonnen. Darüber waren bei dieser Ziehung 250 Apple MacBook verlost worden.

Zu den glücklichen Gewinnern eines Mini One Cabrio zählt auch unsere Kundin Magdalena Doetsch aus Frechen. Gemeinsam mit Martin Damm, Geschäftsstellenleiter unserer Geschäftsstelle Frechen war sie nach Düsseldorf gefahren, um den Gewinn persönlich in Empfang zu nehmen.

Rund 150 Personen, Gewinner, persönliche Begleiter und Bankenvertreter, hatten sich im Ausstellungsraum der BMW-Niederlassung zu der feierlichen Übergabe eingefunden. Nach einem kurzen Willkommensgruß von Filialeiter Wolfgang J. Bauer wandte sich Frank Neuenhausen vom Vorstand des Gewinnsparvereins an die Gäste. „Der Dreiklang aus Sparen, Gewinnen, Helfen ist heute so populär wie nie zuvor“, meinte der Gewinnspar-Chef. Im laufenden Jahr dürfen sie auf rund acht Millionen Geldgewinne und Sachpreise im Wert von über 48 Millionen Euro hoffen. Anschließend war jeder Gewinner eingeladen, in sein neues Cabriolet einzusteigen und durch einen Torbogen ins Freie zu fahren.

Zur Erinnerung: Fünf Euro beträgt der Preis für ein Gewinnsparlos. Davon verbleiben dem Sparer vier Euro. Sie werden ihm zum Jahresende auf dem Konto gutgeschrieben. Der restliche Euro bildet den Lotterieeinsatz. Monatlich werden so über 700.000 Geldpreise (u.a. 1x 100.000 Euro, 35x 5.000 Euro) und zwei VW Golf Cabrio ausgelost. Darüber hinaus werden in Sonderziehungen (Sommer-Sonderziehung und Danke-Zusatzziehung) weitere attraktive Preise (u.a. Autos, Laptops und Reisen) ausgeschüttet ohne Zusatzkosten für die Teilnehmer.

 Für strahlende Gesichter sorgt das Gewinnsparen immer wieder bei Vereinen, sozialen und karitativen Einrichtungen auf lokaler Ebene. Denn ein Viertel vom Spieleinsatz wird als so genannte Reinerträge ausgeschüttet. Allein im Jahr 2012 haben die gut 220 dem Gewinnsparverein Köln angeschlossenen Genossenschaftsbanken auf diese Weise mehr als 21 Millionen Euro in ihren Heimatregionen verteilt.

 Weitere Informationen zum Gewinnsparen erhalten Sie hier.