Stadtsportverband Hürth erhält Finanzspritze

Die Unterstützung der Stadt wird immer geringer, Zuschüsse werden gekürzt oder fallen ganz weg. Daher freute sich der Vorstand des Stadtsportverbandes Hürth enorm, als Karl Heinz Gingter, Prokurist der Raiffeisenbank Frechen-Hürth eG eine Spende von 10.000 Euro überreichte.

Diese Spende wird zur Finanzierung verschiedenster Projekte verwand. So kann u.a. das Mini-Sportabzeichen, das Stadt-Fußball-Turnier und das große Familienfest im August finanziert werden.

"Ohne die großzügige Unterstützung der Raiffeisenbank", betonte Wolfgang Engel, 1. Vorsitzender des Stadtsportverbandes, "wäre das ein oder andere Turnier nicht mehr möglich gewesen".