Gas geben und losfahren – Raiffeisenbank spendet VR-Mobil

Der Sozialdienst katholischer Frauen im Rhein-Erft-Kreis freut sich über den neuesten Zuwachs in ihrem Fuhrpark. Die Raiffeisenbank Frechen-Hürth eG spendete ein sogenanntes VR-Mobil.

Durch das neue Fahrzeug, welches aus den Gewinnsparmitteln der Bank finanziert wurde, können nun Fahrten ausgedehnt werden und gehen insgesamt schneller und effizienter vonstatten.
Ulrike Schubert. Leiterin der Einrichtung, bedankte sich im Namen des SKF bei Karl Heinz Gingter, Prokurist der Raiffeisenbank und freut sich, dass die Mädchen und Frauen des Sozialdienstes nun noch besser betreut werden können.
Denn sie partizipieren am meisten durch das neue Fahrzeug.

Gewinnsparen ist für viele bereits ein Klassiker – die clevere Kombination aus Geldanlage und Lotterie ermöglicht nicht nur attraktive Gewinne, sondern tut Gutes direkt vor Ort.
Und das geht ganz einfach: Von 5 Euro je Los spart der Teilnehmer 4 Euro an. Mit 1 Euro nimmt er an den Monatsverlosungen teil und hat so die Chance auf viele tolle Geld- und Sachgewinne.