Feierabendhaus Knapsack

Zu unseren Wahrzeichen gehört auch das Feierabendhaus in Hürth-Knapsack.

Es wurde 1956 erbaut und wird heute als Tagungsstätte für Seminare oder Kongresse genutzt, aber auch als Konzertsaal. Trotz seines Alters von mehr als 60 Jahren überzeugt es durch modernste Technik und eine sehr gute Akustik. Auch optisch ist das Feierabendhaus ein absoluter Hingucker. Passend zum Namen des Architekten Karl Hell ist das Gebäude durch seine Glasfassade lichtdurchflutet und punktet dazu mit einer Kapazität von bis zu 1.000 Personen im 700 m² großen Saal, welcher an die 140 m² große Bühne grenzt. Nicht nur deshalb steht das Gebäude seit 1988 unter Denkmalschutz.

Aber genug der Worte, überzeuge Dich selbst! Am besten bei einem der immer mal wieder stattfindenden Konzerte.

Ich habe mir das Weihnachtskonzert von Bruce Kapusta dort angehört und kann es nur empfehlen! Man muss nicht zwingend in die großen Städte für Unterhaltung und Spaß, auch Frechen oder Hürth haben einiges zu bieten.

Viele Grüße dein Niklas.

Niklas Schreiber und Bruce Kapusta
Niklas Schreiber