Pferderennbahn Köln-Weidenpesch

Das Wahrzeichen kommt Dir sicherlich schon bekannt vor.
Wir nutzen diese regionale Sehenswürdigkeit unter anderem in unseren Prospekten, auf Plakaten sowie auf unserer Homepage.

Mir als langjährige Pferdeliebhaberin geht beim Betreten des Geländes immer wieder das Herz auf. Dieses Phänomen ist nicht nur bei Pferdevernarrte wie mich üblich, sondern für alle, die gerne mitfiebern und Action mögen.

Seit 1898 gibt es in Köln Galopprennen. Ein Jahr zuvor wurde der Kölner Renn-Verein 1897 e.V. gegründet. Noch heute der Verein auf dem 55 Hektar großen Grüngelände namens Weidenpescher Park ansässig. Die Rennbahn wurde vom damaligen Kölner Oberbürgermeister Wilhelm von Becker 1896 vorgeschlagen und von dem Berliner Architekten Otto March entworfen. Die Tribüne ist seit dem 12. April 1983 denkmalgeschützt. Bei Pferderennen können bis zu 20.000 Zuschauer Platz nehmen.  
Pro Saison, welche von April bis Oktober stattfindet, kommen rund 140.000 Besucher zu den Rennen.

Ich kann es wärmstens empfehlen, dort mal einen schönen Tag zu verbringen und vielleicht auch mal aus Spaß ein paar Euro auf ein Pferd zu setzen.

Viele Grüße deine Thess

Theresa Broicher